Ich halte Dich.
Gott.










Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.

(Offb 1,18)

Liebe Gundorfer,

dieser Spruch wird Ihnen vielleicht vertraut sein - man findet ihn an unzähligen Kirchen und Gemeindehäusern; er zieht an uns vorbei, denn er ist bekannt. Dabei ist das, was da steht, unerhört, unglaublich. Wenn heute jemand rumliefe und würde sowas sagen, man würde ihn vermutlich zum Nervenarzt schicken. Da stellt sich einer hin und sagt, dass er tot war und nun lebendig ist in Ewigkeit. Genau genommen müsste man nicht nur diesen Einen einweisen, sondern uns alle. In jedem Gottesdienst sprechen wir im Glaubensbekenntnis, dass wir an die „Auferstehung der Toten“ glauben. Dafür, dass aus den Toten Lebende werden, gibt es keinen Vergleich; man kann darüber den Kopf schütteln, man kann darüber verzweifeln. Und doch hält sich dieser Glaube seit 2000 Jahren ziemlich hartnäckig. Irgendwas müsste doch wohl dran sein, wenn der Glaube so lange Anhänger findet, könnte man denken. Zumindest hier in Ostdeutschland überzeugt aber auch dies nur wenige.

Überzeugen kann etwas anderes. In vielen Alpha-Kursen, auch hier in Gundorf, habe ich gemerkt, dass die Botschaft aus Offenbarung 1,18 zwar gehört wird oder schon bekannt war, dass oft aber noch etwas hinzukommen muss, damit Menschen gern und fröhlich sagen, dass sie zur Kirche gehören möchten. Ich meine die persönliche Erfahrung. In dem Moment, wo Menschen merken, dass dieser Jesus, der sagt, dass er auch für uns die Schlüssel des Todes und der Hölle hat, um uns dort heraus zu holen, wirklich da ist und mitgeht durch alle Situationen des Lebens, verändert sich etwas. Wenn Menschen merken, dass Gebete tatsächlich ankommen und Jesus darauf antwortet, dass Gottes Segen keine hohle Floskel ist, sondern mit Gottes Segen Dinge tatsächlich anders verlaufen können, dann brechen zarte Glaubenszweige hervor oder alte und vergessene Zweige bekommen neuen Saft.

Ich möchte Sie und mich ermutigen, mit diesem Lebendigen solche Erfahrungen zu machen, mit ihm gemeinsam unsere Tage zu starten, vielleicht durch ein kurzes Gebet, um dann zu schauen, ob Jesus wirklich da ist, mitten in unserem Leben. Und ich möchte Sie und mich ermutigen auch anderen von diesen Erfahrungen zu erzählen, vielleicht im nächsten Alpha-Kurs.

Ein gesegnetes Osterfest wünscht

Ihr Heiko Herrmann

Schön, dass Sie da sind!

Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Kirchgemeinde, zu unseren Gottesdiensten, den Gemeindegruppen, zu unseren Veranstaltungen und viele weitere Informationen.

 Copyright © Kirchgemeinde Gundorf