Ich halte Dich.
Gott.









Jahreslosung 2021:
"Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“ (Lukas 6,36)

Die Jahreslosung 2021 passt als Überschrift über das ganze Jahr. Denn das, was wir jetzt in dieser Corona-Pandemie am meisten brauchen, das ist gegenseitige Bereitschaft zur Barmherzigkeit und zur Vergebung. Bundesge-sundheitsminister Jens Spahn hat schon im Frühjahr 2020 zu Recht darauf hingewiesen, dass wir uns nach der Pandemie „alle miteinander viel zu verzeihen“ hätten.

Wie unbarmherzig sind wir, wenn wir auf das vermeintliche oder tatsächli-che Versagen von Politik und von Verwaltung schauen, wenn wir Fehlver-halten anderer feststellen und kritisieren! Wir richten und urteilen sehr schnell und sind dabei meist gar nicht besser als die anderen. Es ist doch merkwürdig, dass die Mehrheit der Deutschen davon überzeugt ist, sich wirklich an die Corona-Regeln zu halten, gleichzeitig aber glaubt eine Mehr-heit auch, dass die meisten anderen es nicht tun.

Der oben genannte Vers stammt aus dem Lukas-Evangelium, er ist Teil der sogenannten Feldrede (Lk 6,17-49). Hier gibt es z. B. auch die bekannten Seligpreisungen (Lk 6,20-23; Mt 5,3-12) und das Wort von der Feindesliebe (Lk 6,27-35; Mt 5,39-48).

Jesus spricht – in der Bergpredigt wie in der Feldrede – mit höchster Auto-rität. Und mit dieser höchsten Autorität sagt Jesus: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. Und richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebt, so wird euch vergeben.“ (Lk 6,36-37)

Verheißungen, die an eine einfache Voraussetzung geknüpft sind: Wie du mir, so ich dir! Der Regionalbischof von Ostfriesland, Detlef Klahr, hat in seiner Neujahrspredigt im Osnabrücker Dom daraus die schöne Variante gemacht: „Wie Gott mir, so ich dir.“ Wenn man einmal darüber nachdenkt, was einem in diesem Leben schon Gutes widerfahren ist und wo man Gottes Barmherzigkeit erfahren durfte, dann fällt es einem vielleicht leichter, selbst barmherzig zu sein.

In diesem Sinne wollen wir barmherzig sein!
Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihr Kirchenvorstand der Kirchgemeinde Gundorf

 

Liebe Eltern

es ist dringend geboten, analog zu den Vorgaben des Sächsischen Staatsministerium für Kultus zu Schulen und Kindertagesstätten auch bei den kirchlichen Angeboten in den entsprechenden Zeiträumen zu verfahren.

Dies betrifft insbesondere auch kirchliche Kinder- und Jugendgruppen wie Christenlehre, Kinderkirche, Vorkonfi-Treff, Kurrende, Eltern-Kind-Kreise, Konfirmandengruppen, Junge Gemeinde und Rüstzeiten.

Sie können mich sehr gerne kontaktieren, wenn Sie Fragen haben oder wenn Sie Anregungen und Material benötigen, um zu Hause mit Ihren Kindern christliche Themen behandeln zu können.

Bleiben Sie behütet,

Ihr/Euer Daniel Ihrig

Schön, dass Sie da sind!

Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Kirchgemeinde, zu unseren Gottesdiensten, den Gemeindegruppen, zu unseren Veranstaltungen und viele weitere Informationen.

 Copyright © Kirchgemeinde Gundorf